Schreinerei Rothenbacher
Mönchgasse 21 | 89601 Schelklingen Justingen
Tel.: (07384) 95 23 16 | info@schreinerei-rothenbacher.de

Rückenschmerzen nach dem Aufstehen? Wir haben die Lösung.

Menschen die an Schmerzen und Verspannungen leiden, wünschen sich nichts sehnlicher. Mehr als ein Drittel der Bevölkerung leidet permanent oder gelegentlich an Schlafstörungen, welche oft durch körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen, Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich, Bandscheibenprobleme oder eingeschlafene Gliedmaße verursacht werden. Weitere Gründe können Stress im Beruf oder Probleme und Sorgen im privaten oder familiären Bereich sein. Menschen, die Ein- oder Durchschlafprobleme haben, andauernd Schmerzen mit sich herumschleppen müssen, sich nach dem Aufstehen matt und unausgeschlafen fühlen, wünschen sich natürlich nichts sehnlicher als erholsam und „schmerzlos“ zu schlafen.

Zu den Hauptgründen Rückenschmerzen zählen langes Stehen auf der Arbeit, permanentes Sitzen vor dem Laptop, zu wenig Sport, keine ausgleichende Bewegung, oder auch psychische Belastungen. Für Schmerzen im unteren Rückenbereich (Lendenwirbelsäule) können die Auslöser oft nur schwer gefunden werden, weshalb den Patient/innen oftmals nur geraten wird, Ausgleich durch Bewegung und Sport zu schaffen, nicht aber den Rücken während des Schlafens mehr zu entlasten. Nächtliche Beschwerden im mittleren Rücken-, Schulter- oder Nackenbereich sind oft die Resultate von hartnäckigen Verspannungen.

Die häufigsten Auslöser und Verstärker von Schmerzen sind zu wenig Ausgleich durch Bewegung und Sport im Berufsalltag, eine falsche Schlafposition, oder aber auch eine unpassende Matratze, denn eine zu weiche oder zu harte Matratze kann den Rücken- und Schulterbereich weder genügend stützen noch ausreichend entlasten.

Sie sind ein Workaholic, beruflich im Dauerstress und haben schlichtweg keine Zeit für Bewegung oder ein konsequentes Training? Sie hassen Sport und schauen lieber gemütlich Fernsehen auf der Couch? Belastende Ängste und Probleme können Sie abends nur schlecht „ausschalten“ und deshalb nicht gut (ein)schlafen? Eine schwierige Situation – und dennoch können Sie Ihren Schmerzen den Kampf ansagen und das sogar im Schlaf! Der Schlaf ist die wichtigste Erholungsphase für unseren Körper und unsere Psyche. Er stärkt, erholt und reduziert Rücken-, Schulter- oder Nackenschmerzen – er gehört also zu einem gesunden Menschen und einem gesunden Leben einfach dazu!

Seit etwa 20 Jahren gibt es das einzigartige Bettsystem des österreichischen Naturbettenherstellers „RELAX Natürlich Wohnen“ und bereits über 200.000 Käufer/innen europaweit haben sich von diesem Produkt überzeugen lassen. Dieses Bettsystem stellt jeden herkömmlichen Lattenrost und die meisten Nachahmer-Modelle in den Schatten.

Und warum ist dieses Bettsystem so außergewöhnlich? Das ergonomische Relax 2000 Bettsystem passt sich durch sein Tellersystem mit beweglichen 3D-Federkörpern perfekt an die Liegeposition und Bewegungen des Schlafenden an und entspannt dadurch die Wirbelsäule. Zudem kann durch die optionale Schulterkomfortzone der Schulterbereich optimal entlastet werden. Somit öffnet Ihnen das Relax 2000 das Tor zu einem erholsamen und gesunden Schlaf.

Sie können von den vielen tollen Eigenschaften der Zirbe profitieren, wenn Sie das Bettsystem mit Zirbenholztellern kaufen – diese finden Sie HIER.

Rückenschmerzen und Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich können Sie noch weiter reduzieren, wenn Sie zusätzlich die QUL-zertifizierten und 100% natürlichen Naturlatexmatratzen verwenden. Schlafergonomie und Wohlbefinden werden so noch weiter gesteigert und Ihre gesamte Lebensqualität positiv verändert.

Liegekomfort, Formstabilität und Anpassungsfähigkeit zählen laut einer Verbraucherumfrage für Konsument/innen zu den bedeutsamsten Eigenschaften einer Matratze. Eine Naturlatexmatratze besitzt all diese Merkmale und trumpft darüber hinaus mit ihrem günstigen Preis, ihrer hohen Anpassungsfähigkeit, ihrer Langlebigkeit und vor allem mit ihrer Natürlichkeit (100% Naturlatex) auf.

Beim Kauf von Naturlatexmatratzen ist Vorsicht geboten: Dass auch Latexmatratzen als „Naturlatexmatratzen“ genannt und vermarktet werden, die nur aus einem Anteil von 10 - 30 % Naturlatex bestehen und mit 70 – 90% synthetischem Latex (weitestgehend ein Rohölprodukt) vermischt werden, ist im Handel inzwischen durchaus gängig geworden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie beim Kauf einer Naturlatexmatratze am besten überprüfen, ob sie auch wirklich zu 100% aus Naturlatex besteht. Wenn die Matratze mit dem Qualitätssiegel des Qualitätsverbandes umweltverträglicher Latexmatratzen e.V. (QUL) gekennzeichnet ist, dann können Sie beruhigt sein, denn das QUL-Zeichen bestätigt die 100-prozentige Natürlichkeit der Matratze.